Auf dieser Seite erfahren Sie alles über unsere weiteren Therapieangebote und deren Einsatzgebiete

Diener_Gesundheitspraxis_Wavemotion
Behandlungsraum Ergotherapie mit WaveMOTION Liege

WaveMOTION

Behandlungsziele und Wirkung
Die Behandlung auf dieser Liege ermöglicht es, Kunden oder Patienten im 3-dimensionalen Raum wie schwerelos zu bewegen, somit ist die Wirkung dieser Behandlung verblüffend. Innerhalb kürzester Zeit führen die sanften Dreh- und Schwingimpulse zu einer tiefen Entspannung, die zugleich mobilisierend und vitalisierend auf den ganzen Körper wirken.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite: WaveMOTION-Liege

Wirkung und unterstützende Wirkung:

  • Muskeltonus
  • Lymphsystem
  • Vegetativum
  • Propriozeption
  • Vestibularapparat
  • Schmerzempfindlichkeit
  • Gelenke und Wirbelsäule
  • Stressinduzierten Erkrankungen
  • Neurologischen Krankheitsbildern
  • Rehabilitation
  • Spastischen Zuständen
  • Generalisiertem Schmerzsyndrom
Diener_Gesundheitspraxis_Rueckenschule
Leiden Sie öfter an Rückenschmerzen?

Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Eine sanfte Therapie der Wirbelsäule und Gelenke
Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Mobilisation von dysfunktionellen Wirbeln und Gelenken. Sie ist eine sanfte Therapie der Wirbelsäule und aller Gelenke bei Menschen und Tieren.

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuss ist im Prinzip eine einfache und ungefährliche, jedoch sehr wirksame Methode, basiert auf der Behandlung der Wirbelsäule als zentrales Stützorgan des Körpers. Hier entstehen oft, durch Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einzelner oder mehrerer Wirbel, Irritationen der aus dem Rückenmark ausstrahlenden Nerven. Hier setzt die Dorn/Breuss Methode an.

Indikationen:

  • Fehlstellungen (z. B. Beinlängendifferenz, Beckenschiefstand)
  • Skoliosen
  • Wirbelsäulensyndrome
  • Ischialgien/Lumbalgien
  • ISG Blockaden
  • Gelenkbeschwerden
  • aber auch alle Arten von Schmerzen und Organproblematik

Pneumatische Pulsationsmassage

Die Pneumatische Pulsationstherapie (PTT) nach Deny ist eine therapeutische Behandlung mit besonderer Tiefenwirkung auf Muskeln und Gewebe.
Der Entwickler Stefan Deny entdeckte bei seinen Forschungsarbeiten, dass vertikale rhythmisch pulsierende Vakuum-Wellen selbst tiefliegende Muskel- und Gewebebereiche sehr effektiv auflockern und durchbluten. Neben der Anregung der Blutzirkulation ist die Stimulation und Verstärkung der Lymphfließgeschwindigkeit ein weiterer wichtiger Effekt der Behandlung mit dem Pneumatron 200 N.

Die Schwingungsfrequenz von etwa 200-mal pro Minute hat sich als geeignet erwiesen, um gleichzeitig das Lymphsystem anzuregen und dabei die Blutzirkulation zu beschleunigen. Durch die daraus resultierende Verbesserung der zellulären Stoffwechselfunktionen können körpereigene Entgiftungs- und Heilprozesse unterstützt und beschleunigt werden.

Wie wirkt die pneumatische Pulsationsmassage?
Mit sanftem Druck wird das Gewebe angesaugt und sofort wieder entspannt – 200mal pro Minute. Die Pneumatische Pulsationsmassage regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an. Insbesondere verstärkt sich die Fließgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe. Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken und Umweltschadstoffe werden gründlich gelöst und den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen zugeführt. Es kommt zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Organismus. Körpereigene Vitalstoffe wie Hormone, Vitamine und Mineralien haben „freie Bahn“ zu den Zellverbänden und stehen verstärkt für einen optimalen Stoffwechsel und eine damit verbundenen Genesung zur Verfügung.

Geben auch Sie Ihrer Gesundheit die richtigen Impulse. Erleben Sie die positive Wirkung dieser besonderen Therapie.


Weitere Informationen können Sie dem offiziellen Patientenflyer oder der Internetseite des Herstellers unter https://www.pneumed.de/ entnehmen.

Sie haben Fragen zur pneumatischen Pulsationstherapie?

Medizinische Indikationen:

  • Rückenschmerzen, Muskelverspannungen
  • Muskeltrauma oder Gewebstrauma nach Sportunfällen, Prellungen, Zerrungen
  • Arthrose (Gelenkverschleiß), Arthritis (Gelenkentzündung)
  • Wirbelsäurensyndrome (Ischialgie = Ischiasnerv Reizung, Lumbago = „Hexenschuss“, Brachialgie = Armschmerz mit verschiedenen Ursachen,usw..)
  • Bandscheibenschmerzen
  • In der Handtherapie z. B. Sehnenleiden der Extremitäten (Karpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenentzündung, Tennisarm, Golfer Ellenbogen usw.)
  • Fibromyalgie (= Faser- Muskelschmerz)
  • Tinnitus (Ohrgeräusche, Klingeln der Ohren), Schwindel, Spannungskopfschmerzen & Migräne
  • Neuralgien (Nervenschmerzen)
  • Sinusitis (Nasennebenhöhlen Entzündung)
  • Funktionsstörungen Magen-Darm-Trakt (z. B. Blähungen, Verstopfungen)
  • Durchblutungsstörungen, Lymphstauungen
  • Cellulite Behandlung
  • Faltenglättung und Tränensäcke
  • Schwangerschaftsstreifen Behandlung
  • Gewebestraffung
  • Narbenbehandlung
  • Weitere kosmetische Anwendungsmöglichkeiten
Diener_Gesundheitspraxis_Meditapen
Haben Sie des Öfteren Nacken-oder Kopfschmerzen?

Behandlung von Triggerpunkten

Bei myofaszialen Schmerzsyndrom
Die myofasziale Triggerpunkttherapie beschäftigt sich mit der Behandlung von Schmerzen, die aus der Muskulatur kommen, den sogenannten myofaszialen Schmerzsyndromen, die chronische Beschwerden verursachen können.

Chronische Überlastung oder direkte Traumen der betroffenen Muskelstrukturen sind häufig Ursache für ein myofasziales Schmerzsyndrom. Es entstehen extrem empfindliche Zonen. Diese lokalen Schmerzpunkte, die sogenannten myofaszialen Triggerpunkte, sind in einem Hartspannstrang der Skelett-muskulatur meist leicht zu tasten. Ihre mechanische Reizung führt oft zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen ("referred pain").

Durch eine geeignete Therapie lässt sich diese Pathologie auch nach langer Zeit beseitigen. Sehr häufig sind myofasziale Triggerpunkte die Ursache für Gelenkschmerzen wie beispielsweise den Tennisarm, Schulter- und Nackenschmerzen sowie Knie- und Fußschmerzen.

Beispiele für Indikationen:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Nackenschmerzen
  • Arm-, Bein- und Fußschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen im Bereich der Hüft-, Becken- und Lendenwirbelsäulenmuskulatur

Trifft eine der hier genannten Indikationen auf Sie zu?

Dann sind Sie bei uns in der Diener Gesundheitspraxis richtig!

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über das richtige Rezept und kontaktieren Sie uns.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis in Wetzlar-Nauborn!